SharePoint 2010 bringt mehr Flexibilität beim Workflow-Design

Trotz fehlender Unterstützung der neuen Workflow Foundation 4.0 des soeben lancierten .NET Framework 4.0 bringt SharePoint 2010 punkto Workflow wichtige Neuerungen, mit denen einige Schwachstellen der Vorversion ausgeräumt werden. Workflows lassen sich nun wesentlich flexibler einsetzen und können dank den überarbeiteten Werkzeugen in SharePoint Designer 2010 ohne besondere Programmierkenntnisse entwickelt werden. Die vielleicht interessanteste Neuerung ist das Zusammenspiel von Visio 2010, SharePoint Designer 2010 und Visual Studio 2010. So können Workflows künftig in Visio 2010 von technisch weniger versierten Nutzern wie etwa Business Analysten oder Prozessdesignern entworfen werden.

Workflows lassen sich neu in Visio 2010 designen

Workflows lassen sich neu in Visio 2010 designen und anschliessend an SharePoint Designer 2010 für die Parametrisierung übergeben.

Einen Überblick über die wichtigsten Neuerungen im Bereich Workflow finden Sie in unserem bei Computerworld Online publizierten Artikel. Zum Artikel

, , , ,
Visual Studio 2010: Mehr Produktivität für Entwickler
SharePoint 2010 RTM via MSDN und TechNet ab dieser Woche verfügbar

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren

Menü