SharePoint 2010: Das Client Object Model im Überblick

Mit dem neu in SharePoint 2010 eingeführten Client Object Model (Client OM) können SharePoint-Funktionen und -Daten direkt aus .NET-Managed-Code, Silverlight oder JavaScript genutzt werden. Das eröffnet nicht nur bessere Integrationsmöglichkeiten mit Client-Anwendungen, sondern mündet auch in eine flüssiger bedienbare Web-UI.

Für die Computerworld haben wir einen Überblick über die neue Technologie verfasst. Zum Artikel.

, ,
SharePoint 2010: Datenintegration mit BCS (Teil 2/2)
SharePoint 2010 mit Silverlight erweitern

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren

Menü