Artikel: Windows Azure Spring Release

Mit dem Spring Release hat Microsoft seine Azure Cloud gründlich überholt und unter anderem um ein bislang schmerzlich vermisstes IaaS-Angebot sowie um ein skalierbares Web-Site-Hosting erweitert. Für das Swiss IT Magazine haben wir die neuen Azure Services, die sich derzeit noch im Preview-Status befinden, etwas genauer unter die Lupe genommen. Ab sofort kann man den Artikel auch online lesen.

Ergänzung: Microsoft hat mittlerweile den von uns erwähnten Kritikpunkt, dass für Websites im Shared Mode keine eigenen Domains verwendet werden können, ausgeräumt. Seit einigen Tagen werden nun auch beim Shared-Angebot Custom-Domains unterstützt.

, ,
SQL Server 2012: Die Datenexplosion im Griff
Artikel: Visual Studio 2012 im Test

Ähnliche Beiträge

1 Kommentar. Hinterlasse eine Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren

Menü